Die Sieben Gezeichneten: Unter dem Adlerbanner

 

Das Reich der Horas, im Jahr 1017 nach dem Falle Bosparans

 

Die Zweithelden segeln von Nostria aus an der Küste entlang bis in die Bucht von Grangor, um dort in der Hafenstadt Sewamund von Bord zu gehen.

 

Von dort führt ihre Reise weiter in Richtung Vinsalt, um auf dem nahegelegenen Schloss Baliiri den Mord an dem Praios-Geweihten Ludolfo da Vanya aufzuklären. Dabei geraten sie in die verräterischen Umtriebe des gefallenen Markgrafen Phrenos ay Oikaldiki, was zuerst im Diebstahl und anschließend in der Wiederbeschaffung des Yaquirischen Kronsiegels mündet. Den Mord an Ludolfo da Vanya können sie indes nicht auflösen.

 

Durch die Wiederbeschaffung des Kronsiegels können sie auch einen Teil der finsteren Pläne der Borbaradianerin Saya di Zeforika vereiteln und erfahren mehr über die Geschichte des Aarensteins, ehe sie ihre Reise schließlich weiter in die drôlsche Kleinstadt Chalinba führt.

 

Download
Unter dem Adlerbanner - Spieltermin I
Der Knappe Mechmed hat in seinem Reisetagebuch die Erlebnisse im Reich der Horas niedergeschrieben.

Datei:
Unter dem Adlerbanner I.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.9 KB
Download
Unter dem Adlerbanner - Spieltermin II
Der zweite und abschließende Teil des Reisetagebuchs des Knappen Mechmed.

Datei:
Unter dem Adlerbanner II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.0 KB